Deo für den Staubsaugerbeutel

In Teppichen und Polstern sammelt sich so einiges an Schmutz und Keimen an, das später im Staubsaugerbeutel landet. In ihm entwickeln sich mit der Zeit sehr unangenehme Gerüche.

Sie müssen nun aber wegen der Geruchsbildung nicht direkt den Staubsaugerbeutel entsorgen und durch einen neuen ersetzen. Parfümieren Sie statt dessen einfach den Beutel.

Dazu saugen Sie eine größere Menge Waschpulver auf. Das Waschpulver nicht zu knapp bemessen, Schaden kann es keinen hervorrufen.

Das Waschpulver enthält zum einen waschaktive Substanzen, die im Staubsaugerbeutel enthaltene Keime im gewissen Maße abtöten. Darüber hinaus enthält aber Waschpulver auch Duftstoffe, die beim Saugen in der Wohnung einen angenehmen Duft hinterlassen.

Alternativ gibt es sogar Deos für Staubsaugerbeutel zu kaufen. Die speziell zu diesem Zweck konzipierten Produkte eignen sich noch besser, kosten jedoch auch mehr als Waschpulver. Der Trick mit dem Waschpulver ist daher auch als ein Spartipp gegenüber diesen Produkten zu verstehen.

Prinzipiell sind beide Varianten sehr gute Mittel gegen modrigen Geruch im Staubsaugerbeutel. Probieren Sie einfach aus, welche Sie bevorzugen.


Tipps, die Sie interessieren könnten

In Küchenschränken entsteht schnell ein Fettfilm in Schränken und Regalen. Die aufwendige Säuberung lässt sich mit Schankpapier und Schrankfolie umgehen.
Was gibt es nicht alles für Duft- und Raumsprays für die Toilette, die unangenehme Gerüche vertreiben. Diese kosten aber nicht nur einen Haufen Geld, sie greifen auch die Atemwege an – und nötig sind sie alle nicht.