Flachbildfernseher reinigen

Die Displays von Flachbildfernsehern reagieren sehr empfindlich auf scharfe Reinigungsmittel. Solche Reinigungsmittel dürfen Sie daher nicht anwenden, um Ihren Flachbildfernseher zu reinigen.

Wie aber reinigen Sie den Flachbildfernseher richtig? Grundsätzlich genügt klares Wasser dazu. Nehmen Sie ein sehr weiches Tuch, andernfalls kann es infolge feiner Staubkörper auf dem Bildschirm leicht zu Kratzern auf der Scheibe Ihres Flachbildfernsehers kommen. Ein Mikrofasertuch oder auch ein Nanotuch ist genau richtig. Befeuchten Sie das Tuch, niemals die Scheibe Ihres Flachbildfernsehers, da auf gar keinen Fall Wasser in das Display eindringen darf. Beachten müssen Sie außerdem noch, dass Ihr Flachbildfernseher schon einige Zeit ausgeschaltet sein sollte, bevor Sie das Display Ihres Flachbildfernsehers reinigen. Sie können das Display zwar auch durchaus reinigen, während der Flachbildfernseher läuft, allerdings entstehen dadurch hässliche Schlieren, die sich nicht wegwischen lassen.

In derselben Weise, wie Sie Ihren Flachbildfernseher reinigen, reinigen Sie übrigens auch Computerbildschirme. Die bei Monitoren verwendeten Technologien (LCD, Plasma) sind grundsätzliche dieselben wie bei Flachbildfernsehern, daher gibt es keine Unterschiede bei der Reinigung von Flachbildfernsehern und Computermonitoren.


Tipps, die Sie interessieren könnten

Spinnweben entfernen Sie, indem Sie diese stets von unten nach oben abfegen.
Gusseiserne Töpfe und Pfannen rosten leicht, wenn Sie Wasser ausgesetzt werden. Achten Sie darauf, diese Töpfe und Pfannen trocken zu halten.