Perlenkette gerissen – dieser Tipp hilft

Wenn eine Perlenkette reißt, steht man vor einem Haufen hübscher Perlen, und es stellt sich die Frage: Was tun? Besonders häufig geschieht dies bei billigeren Perlenketten.

Perlenkette mit Angelschnur reparieren

Man kann die Perlen ganz leicht wieder zu einer Kette auffädeln, indem man eine Angelschnur benutzt. Angelschnüre sind superelastisch, gleichzeitig aber fest genug, um nicht erneut zu reißen. Einzig sehr kalte Temperaturen machen Angelschnüren zu schaffen, was jedoch kein Problem darstellt, wenn man die so reparierte Perlenkette um den Hals trägt oder im Warmen zu Hause aufbewahrt.

Angelschnur kaufen

Angelschnüre bekommen Sie auf der Rolle in Anglergeschäften, im Sporthandel oder auch bei Onlinehändlern wie Amazon. Für den Zweck, eine gerissene Perlenkette zu reparieren, genügen die sogenannten monofilen Schnüre. Diese sind im Vergleich zu geflochtenen Angelschnüren sehr viel günstiger zu kaufen. Von den Unterschieden profitieren zwar Sportangler, die einfacheren Schnüre genügen aber vollauf, um eine Perlenkette sicher aufzufädeln und vor erneutem Riss zu schützen.


Tipps, die Sie interessieren könnten

Durchschnittlich 44 Liter Trinkwasser verbraucht jeder Bundesbürger am Tag nur für die Spülung der Toilette. Durch moderne Spülkasten mit 2-Mengen-Spültechnik lässt sich einiges an Wasser und Kosten jährlich sparen.
Wenn Sie eine Großpackung Frühstücksspeck eingekauft haben, können Sie den Speck einfrieren. Ein Problem bereitet jedoch die anschließende Entnahme.