Rost an Töpfen und Pfannen verhindern

Auch gusseiserne Töpfe und Pfannen müssen gespült werden. Dies aber führt zur Problematik, wie man sie trocken bekommt. Es genügt leider nicht, gusseiserne Töpfe und Pfannen mit einem Geschirrtuch abzutrocknen.

Doch tatsächlich geht es auch ganz anders, und vor allem auch einfacher. Anstatt Töpfe und Pfannen mühsam abzutrocknen, stellen Sie diese besser in den leicht erwärmten Backofen. Gusseiserne Töpfe und Pfannen trocknen auf diese Weise schonend und vor allem vollständig. Die vollständige Trocknung sorgt wiederum dafür, dass sich kein Rost an den gusseisernen Töpfen und Pfannen bilden kann.

Pflanzenöl für die Langzeitpflege

Einen weiteren Rostschutz erzielen Sie, wenn Sie gusseiserne Töpfe und Pfannen nach dem Trocknen mit ein wenig Pflanzenöl einreiben.


Tipps, die Sie interessieren könnten

Schütten Sie Reste vom Bratensaft nicht weg. Wenn Sie Bratensaft aufbewahren, haben Sie immer einen Fond für eine schmackhafte Soße im Haus.
Will man eine Banane schälen, gelingt das nicht immer perfekt. Die meisten Menschen nutzen eine falsche Technik beim Öffnen der Frucht. Hier heißt es, einmal den Affen auf die Finger zu schauen.