Ist das Ei verdorben oder frisch?

Auf dem Eierkarton selbst steht das Mindesthaltbarkeitsdatum. Oft wird aber der Karton entsorgt, und die einzelnen Eier bleiben übrig. Es stellt sich dann oft die Frage, ob sie noch frisch sind oder ob die Eier verdorben sind.

Ei prüfen

Das lässt sich leicht feststellen. Man fülle in einen Topf Wasser. Wenn man ein zu prüfendesEi hinzu gibt, kann man an Hand des Verhaltens des Eis einen Rückschluss auf die Frische ziehen. Sinkt es zu Boden und bleibt dort liegen, ist es frisch. Schwimmt es jedoch an der Oberfläche, ist es verdorben und gehört entsorgt. Ein Mittelding ist, wenn das Ei aufrecht steht, jedoch mit dem Topfboden verbunden bleibt. Es ist noch gut, aber an der Grenze der Haltbarkeit. Wenn überhaupt, dann sollte es nur noch gut durchgegart verzehrt werden.

Ein anderer Test geht nach dem Erscheinungsbild. Wird ein Ei aufgeschlagen, sollte der Eidotter intakt sein und nicht verlaufen. Ein verlaufender Eidotter deutet auf ein verdorbenes Ei hin. Der Test ist weniger zuverlässig, da der Eidotter auch beim Aufschlagen beschädigt werden kann, obwohl das Ei noch frisch und unbedenklich ist.

Haltbarkeit von Eiern

Auf die Haltbarkeit von Eiern wirkt sich aus, ob sie gekühlt werden. Dies verlängert die Haltbarkeit wesentlich. Allerdings dürfen Eier, waren sie einmal dem Kühlschrank entnommen, nicht wieder zurück in den Kühlschrank getan werden, weil durch entstehendes Kondenswasser, das in die Schale eindringt, Keime ins Ei kommen, die es verderben.


Tipps, die Sie interessieren könnten

Kraut ist nicht Kraut. Während manche Kräuter besser frisch gekauft werden sollten, schmecken andere getrocknet mindestens genauso gut.
Gehören Sie auch zu den Menschen, die in der Küche gerne Neues ausprobieren? Dann sollten Sie mal diesen Tipp versuchen.