Abgestandenes Mineralwasser nicht wegschütten

Mineralwasser enthält wertvolle Mineralien wie Calcium und Natrium. Obwohl die Trinkwasserqualität in Deutschland sehr gut ist, greifen viele Menschen dennoch zu im Lebensmittel- oder Getränkemarkt gekauftem Mineralwasser. Zum einen wegen des Geschmacks, viele Mensche mögen kein pures Trinkwasser, sondern statt dessen Wasser mit Kohlensäure. Zum anderen befürchten Sie auch gesundheitliche Schäden vom Wasser aus der Leitung. Nicht ganz zu Unrecht, alte Rohre und unzureichend gesäuberte Wasserhähne machen das Leitungswasser oft genug ungenießbar. Außerdem ist Leitungswasser oft auch viel zu hart.

Wenn Ihr Mineralwasser abgestanden ist, schütten Sie es vermutlich wie die meisten Menschen weg. Das ist aber eine ungeheuerliche Geldverschwendung. Abgestandenes Mineralwasser kann man selbstverständlichzum Kochen von Kaffee und Tee oder andere Aufgussgetränke verwenden, es ist schließlich pures Quellwasser, nur ohne Kohlensäure. Die Verwendung von abgestandenem Mineralwasser zum Kochen von Kaffee oder im Wasserkocher schont zudem, insbesondere bei sehr hartem Leitungswasser, die Geräte, die nicht so schnell entkalkt werden müssen.

Schließlich profitieren aber auch Ihre Blumen und Pflanzen von den im Mineralwasser enthaltenen Mineralien. Nutzen Sie daher auch zum Blumengießen abgestandenes Mineralwasser.


Tipps, die Sie interessieren könnten

Käse und Butter aus dem Kühlschrank lässt sich schwer schneiden bzw. schmieren. Mit einem einfachen Tipp gleitet Ihr Messer in Zukunft durch die Butter.
Beim Backen von Käsekuchen passiert es vielen unerfahrenen Hobbybäckern, dass er zusammenfällt. Das Ergebnis fällt dementsprechend aus, mit Käsekuchen hat die fertige Masse wenig gemein. Ein Handgriff kurz vor Ende der Backzeit verhindert jedoch wirksam das Zusammenfallen.